Norwegische Waldkatze

Norwegische Waldkatze
@ lifeonwhite | depositphotos.com

Die Norwegische Waldkatze

Der Wildnis entsprungen, doch anhänglich wie ein Hund. So präsentiert sich die Norwegische Waldkatze. Eine Schönheit von ganz besonderer Art hat den Weg aus dem Rauen Norwegen zu uns gefunden.

Herkunft und Rassegeschichte der norwegischen Waldkatze

Die Geschichte dieser Katzenrasse ist Jahrhunderte alt. Wald-, Reen- und Troll Katzen kommen in zahlreichen Märchen und Liedern vor. Mitteleuropäische Kurzhaarkatzen bildeten wahrscheinlich den Urtypen der norwegischen Waldkatze, welche irgendwann in Skandinavien und anderen nördlichen Regionen heimisch wurden. Dies kann zwar nicht genau belegt werden. Doch eines wissen wir: Die dortigen Klimaverhältnisse sorgten dafür, dass sich ihr Fell grundlegend veränderte. Es wurde länger, dicker und dichter.

Mit der Zeit paarten sich norwegische Waldkatzen immer häufiger mit kurzhaarigen Hauskatzen. Darauf wurden einige norwegische Züchter aufmerksam. In den 1930er Jahren wurde damit begonnen, die Gene der Katzen zu retten.

Noch vor dem zweiten Weltkrieg fand eine Katzenausstellung statt, auf welcher die erste Norwegische Waldkatze der neuen Züchtungen zu sehen war. Doch erst 1977 erkannte der internationale Zuchtverband FIFe den ersten Kater an und veröffentlichte ein Bild von ihm in den norwegischen Medien. Es wurde bald darauf in einer Nachrichten-Sendung des dortigen Fernsehens gezeigt. Doch es gibt nach wie vor Waldkatzen, welche in Norwegens Wäldern frei von menschlichen Einflüssen leben.

Erscheinungsbild der norwegischen Waldkatze

Norwegische Waldkatze
@ prill | depositphotos.com

Ein Stubentiger im Wildkatzen-Kostüm: So könnte man die Norwegische Waldkatze beschreiben. Tatsächlich gleicht sie in ihrem Erscheinungsbild einer europäischen Wildkatze. Wer sie von weitem sieht kann sich nicht vorstellen, dass hinter ihrer Fassade ein sanftmütiges Schmusekätzchen steckt.

Die Norwegische Waldkatze zeichnet sich durch einen kräftigen und langgestreckten Körperbau Aus. Mit ihren hohen Beinen wirkt sie sehr elegant. Wildkatzen typisch sind auch die großen Tatzen mit den berühmten Schneeschuhen.

Ihr Kopf hat eine dreieckige Form, wobei die Stirn leicht gerundet- und das Kinn sehr kräftig ist. Ihr Fell ist halblang. Im Winter bekommt sie einen schönen Pelz mit Kragen. Die Kötze hat wasserabweisendes Deckhaar an Rücken und Flanken. Dieses ist das ganze Jahr über mit einer relativ dichten Unterwolle gepolstert.

Wesen und Charakter der norwegischen Waldkatze

Die Norwegische Waldkatze hat eine Gabe, die sich wohl fast jeder Katzenfreund wünscht. Sie finden in ihr einen charakterstarken, geselligen und freundlichen Hausgenossen. Sie ist zutraulich, liebebedürftig und hat insgesamt ein sanftes Wesen. Mit ihrer betörenden und eleganten Schönheit erobert sie die Herzen ihrer Menschen im Handumdrehen. Sie ist eigentlich so, wie man sich die perfekte Familienkatze vorstellt. Aber können Sie Ihren Stubentiger auch wirklich glücklich machen?

Wenn sich diese Katze etwas wünschen dürfte, wäre es ein tierischer Gefährte. Denn dann ist sie wirklich glücklich. Sie spielt für ihr Leben gern. Ihr Bewegungsdrang ist Wildkatzen typisch groß. Das sollten Sie sich im Hinterkopf behalten, wenn Sie Ihr Herz an eine Norwegische Waldkatze verschenken.

Norwegische Waldkatze
@ KonArt | depositphotos.com

Haltung und Pflege

Die Norwegische Waldkatze muss hinaus, um sich richtig aus powern zu können. Oder sie braucht besondere Bedingungen in Ihren häuslichen Gefilden. Ihr Bewegungsdrang ist mit dem der sibirischen Waldkatze zu vergleichen. Das heißt: Freigang ist ideal; Wohnungshaltung zwar möglich, doch nur mit viel Platz für stabile und vielfältig ausgestattete Kratzbäume und andere katzengerechte Gegenstände. Auch ein großer Balkon mit Katzennetz sollte unbedingt vorhanden sein.

Denken Sie daran: Sie holen sich einen großen kräftigen Stubentiger ins Haus, der gern springt, klettert und sehr verspielt ist. Deshalb sollten Sie so einer Katze nur zusprechen, wenn Sie ihr viel Zeit und Aufmerksamkeit schenken können. Noch besser wäre es, über eine Zweitkatze nachzudenken. Sie sollte möglichst gleicher oder zumindest ähnlicher Rasse sein. Auch altersmäßig sollten die Katzen wenigstens in etwa zusammen passen.

Das halblange uns sehr üppige Fell der norwegischen Waldkatze erfordert etwas Pflege. Es muss regelmäßig durchgebürstet werden. Ansonsten würde die Gefahr bestehen, dass es verfilzt oder verknotet. Außerdem ist das Bürsten die einzige Möglichkeit, den Bergen von Katzenhaaren Herr zu werden. Aber es wird Mieze gefallen und gut tun. Zumal sie die menschliche Nähe sucht und jede Streicheleinheit genießt.

Krankheitsanfälligkeiten bei der norwegischen Waldkatze

Norwegische Waldkatze
@ Foto-front | depositphotos.com

Leider sind auch bei dieser Katzenrasse Inzucht bedingte Erbkrankheiten nicht ausgeschlossen. Folgende können auftreten:
Hypertrophen Kardiomyopathie; eine Herz-Erkrankung, die zum Tode führen kann. Gelenk Erkrankungen, welche die Bewegung einschränken und Schmerzen verursachen. Heimtückisch ist auch die glykogene Speicherkrankheit GSD IV. Hierbei handelt es sich um eine Stoffwechsel-Erkrankung, welche die Lebenserwartung betroffener Katzen drastisch verkürzt.

Keine Angst: längst nicht jede Norwegische Waldkatze wird krank. Als Vorbeugungsmaßnahme und für eine schnelle Erkennung erster Anzeichen ist aber anzuraten, regelmäßig vom Tierarzt einen Gesundheitscheck durchführen zu lassen. Gute Gelegenheiten sind immer die anstehenden Impftermine, welche in der Regel jeder verantwortungsbewusste Tierhalter wahrnimmt.

Steckbrief Norwegische Waldkatze

Rasse: norwegische Waldkatze
Ursprungsland: Norwegern

Größe: Groß bis sehr groß, Kopf-Schwanzlänge 100 bis 130 cm
Gewicht: 4 bis 8 kg Katze, 5 bis 9,5 kg Kater; im Ausnahmefall auch bis 12 kg

Augenfarben: alle Farben

Felllänge: Halblanghaar
Fellfarben: alle Farben außer Chocolate, fawn, Cinnamon und Lilac

Charakteristika: hoch
Bewegungsdrang: hoch
Lautstärke: hoch

Pflegeaufwand: mittel
Zeitaufwand: in Einzelhaltung hoch, in Mehrkatzen-Haushalt mittel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*